Lamellen-, Glas und Rahmenreinigung mit Reinwasser

Osmosereinigung eignet sich für viele Arbeiten im Außenbereich

  • Wintergärten
  • Glasdächer
  • hohe, feststehende Fenster
  • Lamellen
  • Solaranlagen
  • Photovoltaikanlagen
  • Glasbausteine

Reinwasser ( Nicht das Wasser vom unserem Rhein ) ist entmineralisiertes, absolut sauberes Wasser. Aus unserem harten, kölner,  kalkhaltigem Wasser ( Dat Wasser vun Kölle is jot ) wird weiches Wasser gemacht. Es gibt zwei Verfahren >

  • Ionenaustauscher
  • Umkehrosmose

Beide Verfahren sorgen dafür, dass dem Wasser die Calciumionen entzogen werden. In der Gebäudereinigung wird beides angewendet, auch in Kombination.

Der reine Zustand des Wassers ist unnatürlich. Reinwasser bindet dadurch den Schmutz wie ein Reinigungsmittel. Das positive bei Osmosewasser ist, dass es ohne Rückstände abtrocknet, was das konventionelle Abziehen überflüssig macht.

Arbeiten mit wasserführenden Stangen und weichen Bürsten

Mit wasserführenden Stangen erreichen wir Glaskonstruktionen wie Wintergärten und Glasdächer und große feststehende Glasflächen bis in 20,00 m Höhe, ungefährdet ohne Steiger!  In gleicher Weise könne wir Ihre Außenlamellen reinigen!

Solaranlagen

Das reinigen im Osmoseverfahren ist ideal bei den empfindlichen Glasscheiben von Photovoltaikanlagen.  Das Arbeiten mit  Abziehern ist bei Solaranlagen äußerst heikel, es besteht die Gefahr von Verkratzungen.  

Empfindliches Glas

Das gleich gilt für

  • ESG Scheiben ( Einscheiben-Sicherheitsglas )
  • VSG Scheiben ( Verbundsicherheitsglas  )
  • Plexi- und Acrylglas

Durch Reinigung im Osmoseverfahren werden Schäden vermieden!

Umweltfreundlich und wirtschaftlich

 Die Umweltfreundlichkeit des Reinwasser-Verfahrens ist auch zu beachten, denn es sind keine Reinigungsmittel nötig, um  Sauberkeit zu erzielen. Weil auf schaumbildende Reinigungsmittel verzichtet wird und durch die streifenfreie Abtrocknung, kann Osmosewasser über Teleskopstangen zur Glaskonstruktion hingepumpt werden. D.h wir reinigen bis in 20 Metern Höhe vom Boden aus . Der zeit- und geldintensive Einsatz von Gerüsten bzw. von Hubsteigern unnötig. So sind Hindernisse ,die bei Oldschool Glasreinigung zur Herausforderung werden, oftmals kein Problem. Auch die Gefahr, dass belastetes Schmutzwasser Ihre Pflanzen im Garten schädigen, ist gebannt.

 

Facebook